CrossFit – Sport auf einem neuem Niveau

CrossFit ist mittlerweile in aller Munde. Fitnessbegeisterte schwören auf die Kombination der verschiedenen Elemente. Was genau hinter dem Begriff versteckt ist und für wen die Sportart geeignet ist, klären wir in diesem Artikel. Die Definition ist nicht so einfach, da es keine einheitliche Regel gibt. Vermutlich würde jeder Anhänger von CrossFit einem Unwissenden eine andere Erklärung geben.

Möchte man dennoch eine kurze Erklärung haben, so versuchen wir es mal damit:
CrossFit sorgt mit abwechslungsreichen Bewegungsabläufen unter einer hohen Intensität für schweiztreibende Action. Steht die Überlegung an, mit CrossFit anzufangen, so sollte nichts überstürzt werden. Anfänger können sich leicht überfordert fühlen, wenn die erste Trainingssession absolviert wird.

Was wird unter abwechslungsreichen Bewegungsabläufen verstanden ?

Leute, die nicht komplett unerfahren sind, kennen vielleicht den Nachteil von Fitnessstudios. Um überhaupt erstmal mit dem Training anfangen zu können, muss man erstmal zum Studio fahren. In unserer heutigen Zeit, wo wir wenig Freizeit haben, sind wir meistens nach der Arbeit zu faul, noch ins Fitnessstudio zu gehen. Auch vor der Arbeit hätten wir zwar die Möglichkeit, aber wer nimmt diese auch tatsächlich war ?

Hier setzt auch das Konzept von CrossFit an. Es wird zwangsläufig kein Studio mit Equipment benötigt. Das Training soll sich in den Alltag integrieren lassen und die Beweglichkeit fördern.
Ein schöneres Wort für abwechslungsreiche Bewegungen, ist das Wort funktionell.
Funktionelles Training soll dazu dienen, natürliche Bewegungsabläufe zu nutzen.
Alles was in der Natur eine natürliche Bewegung ist, wird somit unter funktionell gelistet.

Kann eigentlich jeder funktionelles Training absolvieren? Kurz gesagt, ja!
Dadurch, dass die Bewegungen in der Natur vollkommen normal sind, wachsen wir damit auf.
Logischerweise machen sich kleine Kinder keine Gedanken darüber, ob sie einen Front Squat machen können, oder eben nicht. Sie machen es einfach.

Im laufe der Zeit verlieren wir jedoch die angebohrenen Fähigkeiten, uns entsprechend zu bewegen. Kurz um: Viele werden faul. Sinn und Zweck von CrossFit ist es, möglichst wenige Isolationsübungen zu machen. Am besten soll möglichst viel Gewicht, in möglichst kurzer Zeit bewältigt werden.

Wie fange ich am besten an?

CrossFit hat keine Regeln, wer es wann ausführen darf. Dennoch empfiehlt es sich, erstmal klein anzufangen. Oft überschätzen sich Anfänger und meinen sie können mehr, als es der Wahrheit entspricht. Werden die Leistungen nicht erreicht, macht sich schnell frustration breit.

CrossFit hat mittlerweile auch die Fitnessstudios erreicht. Manch ein Studio bietet auch entsprechende Kurse an, um neue Kunden zu gewinnen. Hier lässt sich gemeinsam mit dem Trainer und weiteren Sportfreunden die Trainingseinheit konsequent absolvieren. Fehler bei der Ausführung können auch direkt vom Trainer korrigiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.